Wenn man die Ruhe
nicht in sich findet,
ist es zwecklos,
sie andernorts zu suchen.

Francois de la Rochefoucauld

Aktuell:

Zukunft gestalten - Vision und Achtsamkeit
Eine Weiterbildung in nachhaltiger Führungskompetenz

Mehr Information

 

Meditation, Dialog und Coaching
Begleitung in Veränderungsprozessen

Mehr Information

 


Achtsamkeitspraxis

Unser System der industriellen und postindustriellen Arbeit mit seiner starken Zergliederung, körperlich oft einseitigen oder bewegungsarmen und vor allem kognitiven, rationalen und nun computergestützten Tätigkeit hat nicht nur das materielle Leben auf unserem Planeten verändert, es hinterlässt auch Spuren in unserer körperlichen, geistigen und seelischen Konstitution. Oft fühlen wir uns vereinzelt, unverbunden - haben die Achtsamkeit für uns selbst und die Achtsamkeit für andere und die Umgebung teilweise verloren. Allgegenwärtige Erreichbarkeit, Arbeitssucht und Burn-out-Phänomene sind zu epidemischen Erscheinungen in den modernen Gesellschaften geworden. Gleichzeitig finden viele Menschen keinen Sinn mehr in Ihrer Arbeit, ziehen sich depressiv zurück oder werden in sog. „Arbeitslosigkeit“ ausgegrenzt – wo es doch so viel sinnvolle Arbeit gäbe.

In diesem Stadium geht es darum, unsere Arbeit neu in Augenschein zu nehmen und zunächst Fragen zu stellen: Ist das, was wir tun, wirklich das, was wir tun wollen, beziehen wir daraus Sinn? Entspricht unsere Arbeit unserer Würde, ist sie groß genug für uns?

Hier steht nicht sofortiges neues Handeln an, sondern Innehalten - als erster geistiger Schritt. Es geht sozusagen in diesem Moment mehr um innere als um äußere Arbeit. Das Innehalten kann dabei helfen, sich der eigenen Werte und der eigenen Würde zu besinnen. Der zweite Schritt ist die Entwicklung einer Achtsamkeitspraxis im Alltag, die mit der Achtsamkeit für sich selbst und den eigenen Körper beginnt.

Zur Förderung und Übung eigener Achtsamkeitspraxis im Kreis mit gleichgesinnten Menschen biete ich in meiner Praxis in Köln (Nähe Hauptbahnhof) regelmäßig Achtsamkeitsabende an.

Bei Interesse sprechen Sie mich bitte an.

 

Gestalt-Praxis Konrad Weber, email: weber.gestalt@web.de, www.weber-gestalt.de
Praxis Köln: Theodor-Heuss-Ring 52, 50668 Köln, fon 0221 / 492 42 70
Praxisraum Bad Honnef: Alexander-von- Humboldt-Straße 20, fon 02224 / 969 21 22